Die wertvollste Briefmarke der Welt (2014)

British Guiana 1c magenta

British Guiana 1c magenta

Welche ist die wertvollste Briefmarke der Welt? Seit gestern gibt es eine neue Antwort: die „British Guiana 1c magenta“ wurde im New Yorker Auktionshaus Sotherby s für rund 7 Mio. Euro (ca. 9,7 Mio. Dollar) versteigert. Die magenta-farbene Marke aus dem Jahre 1856 hatte ursprünglich einen Nennwert von 1 Cent (das Erscheinungsjahr ist allerdings nicht eindeutig geklärt). Die Briefmarke ist außen nicht gezahnt, sondern glatt beschnitten. Die lateinische Inschrift Damus Petimus Que Vicissim bedeutet so viel wie Wir geben und nehmen in Wechsel. In der Mitte ist ein Schiff zu sehen:

British Guiana 1c magenta

British Guiana 1c magenta

Um das Motiv und die Schrift besser lesen zu können, hier die „“ zum Vergleich:

British Guiana 4c

British Guiana 4c

Die „British Guiana 1c magenta“ gilt somit, gemessen an Größe und Gewicht, als das wertvollste Objekt der Welt überhaupt. Und das, obwohl sie schmutzig, verwaschen und überhaupt im Grund unansehnlich ist.

Wie der Spiegel berichtet, gab es einen kurzen, „etwa fünfminütigem Bieterwettstreit“ Den Zuschlag erhielt dann „ein per Telefon mitbietender Interessent“. Seine Identität wollte der Käufer nicht bekannt geben. Dutzende Zuschauer im Saal klatschten, nachdem Auktionator David Redden den Endpreis in Höhe von 9,5 Mio $ bekannt gegeben hatte. Mehr dazu siehe: zawya.com

Auf der umfangreichen Wikipedia-Seite über die Marke wird über die „Geschichte der Eigentümer“ berichtet. Demnach entdeckte der schottische Schüler Vernon Vaughan die Marke zufällig in der Sammlung seines Onkel. Da er sie aber nicht zuordnen konnte, verkaufte er sie für 6 Schilling an einen Briefmarkenhändler. Über Umwege landete die Marke schließlich bei einem der berühmtesten Sammler überhaut, bei  Philipp von Ferrary. Der kaufte sie für knapp 750 Dollar. Nach dessen Tode kam die Sammlung in das Reichspostmuseum in Berlin, dass seinerzeit eines der umfangreichsten Sammlungen überhaupt besaß. Leider wurde diese Sammlung nach dem 1. Weltkireg verkauft – der Erlös wurde als Reparation an Frankreich gezahlt. Der US-Industrielle Arthur Hind kaufte sie 1922 für 36.000 Dollar.

1940 wurde die Marke dann für 40.000 Dollar verkauft, 1970 kostete sie schon 280.000 Dollar.

Der letzte Besitzer, John DuPont, ersteigerte die Marke 1980 für 935.000 Dollar. Der neue Besitzer saß jedoch seit 1997 nach einem Mord in einer pschatrischen Anstalt. Nach seinem Tod 2010 ließen die Erben die British Guiana 1c magenta nun versteigern.

Die British Guiana 1c magenta löst damit den berühmten Bordeau-Brief als wertvollstes philatelistisches Sammlerstück der Welt ab.

Bordeau-Brief mit blauer und roter Mauritius

Bordeau-Brief mit blauer und roter Mauritius

[Bildquellen: Wikimedia, CC-BY]

Siehe auch

Weiterlesen

2 Gedanken zu „Die wertvollste Briefmarke der Welt (2014)

  1. Mich würde mal interessieren, wie viele Menschen in Deutschland ungefähr noch Briefmarken sammeln. Haben Sie dazu irgendwelche Informationen?

  2. Der Wert der Briefmarke wird in den nächsten jahren bestimmt noch weiter steigen. Aber interessant, wie die teuerste Briefmarke der Welt tatsächlich aussieht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.